ABO+

Vier Thesen zur Zukunft mit Negativzinsen

Wenn der Zins unter null bleibt, kann sich einiges ändern. Was das für Anleger, Banken und Hypotheken bedeutet.

Hypotheken mit Negativzinsen sind noch selten: Siedlung in Zürich. Foto: Keystone

Hypotheken mit Negativzinsen sind noch selten: Siedlung in Zürich. Foto: Keystone

Statt der lange beschwörten Zinswende sehen die Finanzmärkte nun die Geldpolitik weltweit auf einem Lockerungskurs. Für die Schweiz und die Eurozone heisst das: Die Zinsen könnten weiter unter null rutschen. Für viele Wirtschaftsakteure wächst der Druck, sich umzustellen. Althergebrachte Gesetzmässigkeiten werden ausgehebelt. Vier Thesen zum grossen Umbruch.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt