Zum Hauptinhalt springen

Glückliche Schweizer – wirklich?

Die Schweiz gilt als das glücklichste Land der Welt. Was der messbare Wohlstand übers Glücklichsein aussagt.

Hohe Lebenserwartung, tiefe Arbeitslosigkeit, gutes Einkommen, physisch gesund – den Schweizern geht es so gut wie nie.
Hohe Lebenserwartung, tiefe Arbeitslosigkeit, gutes Einkommen, physisch gesund – den Schweizern geht es so gut wie nie.
Jean-Christophe Bott, Keystone

Die Schweiz lebt seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Frieden und frei von grösseren äusseren Bedrohungen. Dieser Zustand schafft optimale Rahmenbedingung für wachsenden Wohlstand. Das zeigt auch das Bruttoinlandprodukt. 1945 betrug das Bruttoeinkommen pro Kopf 7475 Internationale Dollar – der Internationale Dollar wird vom Maddison Project zum Vergleich der Kaufkraft verwendet. 2010 waren es preisbereinigt 25'033 Internationale Dollar, also mehr als eine Verdreifachung. Der Leiter der Direktion für Arbeit, Boris Zürcher, kommt bei seinen Berechnungen gar auf mehr als eine Vervierfachung des BIP pro Kopf preisbereinigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.