Zum Hauptinhalt springen

«Gratis-Flugtickets sind unrealistisch»

Die Aussagen von Ryanair-Chef O'Leary enthalten für den Airline-Experten Jens Flottau viel aggressives Marketing – aber auch einiges an Wahrheit.

Fällt immer wieder auf mit markigen Aussagen: Ryanair-Chef Michael O'Leary.
Fällt immer wieder auf mit markigen Aussagen: Ryanair-Chef Michael O'Leary.
Reuters

Ryanair-Chef Michael O'Leary ist ein Meister darin, seine Billigairline im Gespräch zu halten. Einmal waren es die Überlegungen, einen Aufschlag für übergewichtige Passagiere einzuführen. Ein anderes Mal Pläne, für die Benutzung der Bordtoilette Geld zu verlangen.

Den jüngsten Beweis für sein Talent lieferte er am Wochenende in der «Welt am Sonntag» ab. In einem Interview sprach er von einer Halbierung der ohnehin günstigen Ticketpreise. Und er schwärmte von Gratistickets, die er dereinst einführen wolle, wenngleich er noch nicht wisse, wie das zu bewerkstelligen wäre.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.