Zum Hauptinhalt springen

Kanadische Valeant übernimmt PharmaSwiss

PharmaSwiss kommt in kanadische Hände: Die Valeant Pharmaceuticals International hat das Zuger Pharmaunternehmen für 350 Millionen Euro gekauft.

Dies teilten die beiden Firmen am Dienstag mit. «Diese Akquisition von PharmaSwiss festigt unsere Position als eines der führenden Pharmaunternehmen in Mittel- und Osteuropa», begründete Valeant den Kauf. Noch müssen die Behörden dem Kauf zustimmen. Die Unternehmen rechnen damit, dass die Übernahme im ersten oder zweiten Quartal 2011 vollständig abgeschlossen sei. Vom Kauf profitiert die Zuger HBM Bioventure, welche an PharmaSwiss beteiligt war. Der Verkauf spült dem Beteiligungsunternehmen einen Gewinn von 41,9 Millionen Euro in die Kasse. HBM Bioventures hatte im Juni 2007 rund 55 Millionen Euro in PharmaSwiss investiert. PharmaSwiss besitzt Niederlassungen in neunzehn Ländern Mittel- und Osteuropas, einschliesslich Polen, Ungarn, Tschechien und Serbien. Das Unternehmen erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von rund 180 Millionen Euro.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch