Zum Hauptinhalt springen

Komax vom Jahresstart positiv überrascht

Der Maschinenhersteller Komax ist besser als erwartet unterwegs.

Für das erste Halbjahr rechnet das Luzerner Unternehmen laut Mitteilung vom Donnerstag nun mit einem Umsatz von rund 180 Millionen Fr. und einem Betriebsgewinn von 24 Millionen Franken. Im März hatte Komax ein Ergebnis über den ersten sechs Monaten 2010 in Aussicht gestellt. Damals war der Umsatz nach dem Taucher wegen der Finanz- und Wirtschaftskrise wieder auf 157,7 Millionen Fr. gestiegen, der Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) erholte sich von -13,0 Millionen auf 12,3 Millionen Franken. Die Profitabilität liege über den Erwartungen wegen der anhaltend soliden Nachfrage, verbesserten Strukturen, operativer Effizienz und einem höheren Anteil an Wiederholaufträgen im Medtech-Geschäft, hiess es.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch