Zum Hauptinhalt springen

Der Saubermann mit den heiklen Daten

Der frühere Banker steht diese Woche wegen der Nebenwirkungen seiner Enthüllungen vor Gericht. Zugleich will er weitere Daten-CDs weitergeben – an die Enthüllungsplattform Wikileaks.

Zwielichtige Lichtgestalt: Rudolf Elmer gilt als erster Whistleblower aus dem Bankenmilieu.
Zwielichtige Lichtgestalt: Rudolf Elmer gilt als erster Whistleblower aus dem Bankenmilieu.
Marco Urban

Der Zürcher Rudolf Elmer, 56, ist ein gefragter Mann. Die internationale Presse klopft gern bei ihm an, von der «Zeit» bis zur «Süddeutschen» haben alle über ihn geschrieben. Über den «ersten Whistleblower» aus dem Bankenmilieu («Die Zeit»). Den «ethischen Dissidenten» («Süddeutsche Zeitung»). Den Mann, der von sich sage, er wolle, «dass die Schweizer Finanzwelt ehrlicher, moralischer und ethischer wird» («Spiegel»).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.