Zum Hauptinhalt springen

Die Arbeitslosen in den USA warten, warten, warten . . .

Die US-Wirtschaft kommt in Fahrt, aber der Arbeitsmarkt steckt noch tief in der Krise. Stellen gibt es vor allem in zwei Branchen.

Die Stellensuche in den USA wird wohl lange harzig bleiben: Ein Arbeitssuchender in New York.
Die Stellensuche in den USA wird wohl lange harzig bleiben: Ein Arbeitssuchender in New York.
Reuters

Der Bericht vom Arbeitsmarkt vom Freitag hätte für die fast 15 Millionen Arbeitsuchenden endlich das Ende der Rezession anzeigen sollen. Leider nein. Statt wie erhofft 150'000 neue Stellen, schuf die Wirtschaft nur 103'000 Jobs, weniger als die Hälfte von dem, was es bräuchte, um mittelfristig das Ziel Vollbeschäftigung zu erreichen. Die US-Wirtschaft ist weit von ihrer Höchstleistung entfernt, und mehrere Millionen Erwerbslose müssen die Hoffnung wohl aufgeben, je wieder eine bezahlte Stelle zu finden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.