Zum Hauptinhalt springen

«Die Nationalbank bleibt handlungsfähig»

Nationalbank-Vize Thomas Jordan hält sein Haus für voll handlungsfähig. Er verweist auf die «sehr robuste Bilanz». Bund und Kantone müssten künftig aber damit rechnen, dass die Gewinnausschüttung reduziert wird.

«Der Verlust 2010 ist zweifelsohne gross»: Nationalbank-Vize Thomas Jordan.
«Der Verlust 2010 ist zweifelsohne gross»: Nationalbank-Vize Thomas Jordan.
Keystone

Wie verträgt es sich mit der Unabhängigkeit der Nationalbank, wenn sie ihre Rückstellungspolitik für 2010 darauf ausrichtet, dass Bund und Kantone den Zustupf von 2,5 Milliarden Franken bekommen?Die Nationalbank hat diesen Entscheid in völliger Unabhängigkeit gefällt. Wir haben dabei die aussergewöhnliche Situation berücksichtigt, die durch die extreme Wechselkursbewegung kurz vor Jahresende eingetreten ist und das Jahresergebnis stark beeinflusst hat. Die Ausschüttung für 2010 soll nicht wegen einer Wechselkursbewegung von wenigen Tagen sistiert werden. Gleichzeitig betonen wir: Bund und Kantone müssen in den nächsten Jahren damit rechnen, dass die Gewinnausschüttung reduziert wird oder eine sogar ausfällt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.