ABO+

Das Hypothekenproblem der Rentner

Mit der Pensionierung sinkt das Einkommen häufig so stark, dass Eigenheimbesitzer ihre Hypothek nicht mehr finanzieren können. Manchmal gibt es Lösungen.

Es ist wichtig, dass Eigenheimbesitzer die Übergabe ihrer Liegenschaft rechtzeitig planen. Foto: Istockphoto

Es ist wichtig, dass Eigenheimbesitzer die Übergabe ihrer Liegenschaft rechtzeitig planen. Foto: Istockphoto

Bernhard Kislig@berrkii

Das Eigenheim, ein Rückzugsort für Familie und Freunde, das hohe Lebensqualität und günstigen Wohnraum im Alter sichern soll: Davon träumen viele, und dafür sparen sie, wenn das Wohneigentum über Hypotheken finanziert werden muss. Die Realität ist leider oft eine andere: In sechs von zehn Fällen wird es für Besitzer schwierig, ihr Eigenheim zu finanzieren, sobald ihr Einkommen mit dem Eintritt ins Rentenalter schrumpft. Das ist das Resultat einer Überprüfung von 500 Hypothekarnehmern, die das VZ-Vermögenszentrum durchgeführt hat.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt