Zum Hauptinhalt springen

Konsumentenstimmung in den USA bricht überraschend ein

Das Konsumklima in den USA hat sich im Juni überraschend stark eingetrübt. Aus einem ganz konkreten Grund.

Geben weniger Geld aus: US-Konsumenten.
Geben weniger Geld aus: US-Konsumenten.
Keystone

Der Index für die Konsumentenstimmung brach auf 52,9 von 62,7 Punkten im Mai ein, wie das Forschungsinstitut Conference Board am Dienstag mitteilte. Grund für den unerwarteten Rückgang sei die Sorge, dass sich der Arbeitsmarkt nicht wie erhofft erhole, hiess es. Die Aktienmärkte in New York und Frankfurt weiteten nach den Daten ihre Verluste aus.

Die Stimmung der Konsumenten gilt als zentraler Indikator für die Konsumausgaben, die etwa zwei Drittel der US-Wirtschaftsleistung ausmachen. Die Regierung musste vergangene Woche ihre Berechnung des Bruttoinlandproduktes für das erste Quartal nach unten korrigieren, weil der Konsum weniger stark angezogen hatte als zunächst angenommen.

SDA/sam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch