Zum Hauptinhalt springen

Nikkei fällt und fällt

Die wachsende Sorge über eine kraftlose weltweite Wirtschaftserholung liess in Tokio den Leitindex Nikkei erstmals seit 15 Monaten unter die Marke von 9000 Punkte fallen.

Zuvor hatten bereits aus Furcht vor konjunkturellen Rückschlägen die US-Börsen Abschläge hinnehmen müssen. Der Nikkei-Index schloss mit einem Minus von 1,3 Prozent bei 8995 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index ging mit 817 Punkten um 0,86 Prozent niedriger aus dem Handel.

Auch die Börsen in Taiwan, Südkorea und Hongkong lagen im Minus. Dagegen tendierten die Börse in Singapur und der chinesische Leitindex positiv.

SDA/sam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch