Zum Hauptinhalt springen

Obama macht erstmals Frau zur US-Zentralbankchefin

US-Präsident Barack Obama will Fed-Vizechefin Janet Yellen als Nachfolgerin von Ben Bernanke. Erstmals seit über 30 Jahren würde kein Republikaner die US-Zentralbank leiten.

Aussichtsreichste Kandidatin für die Spitze der US-Zentralbank: Fed-Vizepräsidentin Janet Yellen. (Archivbild)
Aussichtsreichste Kandidatin für die Spitze der US-Zentralbank: Fed-Vizepräsidentin Janet Yellen. (Archivbild)
Reuters

In der beinahe einhundertjährigen Geschichte der Fed soll erstmals eine Frau die Leitung der mächtigsten Notenbank der Welt übernehmen: Gestern Abend wurde in Washington bekannt, dass US-Präsident Barack Obama bereits heute die bisherige Vizepräsidentin der Fed, Janet Yellen, zur Nachfolgerin des Ende Januar 2014 aus dem Amt scheidenden Zentralbankchefs Ben Bernanke nominieren wird. Yellen war zur aussichtsreichsten Kandidatin für das Amt geworden, nachdem der vom Weissen Haus ursprünglich favorisierte frühere Finanzminister und Ökonom Larry Summers Mitte September seine Kandidatur aufgegeben hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.