Zum Hauptinhalt springen

Kursverfall: Dollar gegenüber dem Franken so tief wie nie

Der Dollar setzt seinen Kursrutsch zum Franken weiter fort und ist am Donnerstag zum Teil deutlich unter die Marke von 0,96 Fr.

gerutscht. Um 9.30 Uhr stand die unter Schwächeanfällen leidende US-Währung auf einem neuen Rekordtief von 0,9554 Franken und erholte sich bis zum frühen Nachmittag nur geringfügig. An den Märkten erklärten Experten die Schwäche der Weltleitwährung mit der Sorge der Anleger, dass die US-Notenbank bereits im nächsten Monat neue geldpolitische Massnahmen zu Ankurbelung der Wirtschaft in die Wege leiten könnte. So würde die Geldmenge erneut ausgeweitet. Der Greenback verlor in den letzten Tagen auch zum japanischen Yen und zum australischen Dollar an Wert. Zum britischen Pfund sank der Kurs der US-Währung auf den tiefsten Wert seit acht Monaten. Gegenüber dem Euro hat der Dollar seit den dramatischsten Momenten der europäischen Schuldenkrise im Frühling 15 Prozent verloren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch