Zum Hauptinhalt springen

Micron ernennt Veteran Durcan zum neuen Chef

San Francisco Unternehmensveteran Mark Durcan wird künftig den US-Chiphersteller Micron leiten.

Einen Tag nachdem der langjährige Vorstandsvorsitzende Steve Appleton bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, nominierte der Aufsichtsrat Durcan zum Nachfolger. Durcan ist seit 1984 für Micron tätig und verantwortet seit rund fünf Jahren das Tagesgeschäft. Der 51-jährige Appleton war am Freitagmorgen beim Absturz einer kleinen Maschine auf einem Flugplatz nahe der Micron-Zentrale in Boise getötet worden. Der Mann, der dem Konzern fast drei Jahrzehnte angehörte, galt als leidenschaftlicher Stuntman. Der Tod Appletons ist ein grosser Verlust für Micron. Der Konzern kämpft mit fallenden Preisen und sinkenden PC-Verkäufen. Zudem könnte der Wechsel an der Spitze dazu führen, dass sich die mögliche Übernahme des japanischen Wettbewerbers Elpida Memory verzögert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch