Zum Hauptinhalt springen

Microsoft kämpft weiter gegen Handy-Betriebssystem Android

New York Microsoft verschärft seinen Kampf gegen das Handy-Betriebssystem Android des Konkurrenten Google.

Microsoft hat den US-Buchhändler Barnes Noble wegen des E-Readers Nook sowie die Gerätehersteller Foxconn und Inventec verklagt. In der Klage aufgeführt ist die Verletzung von 25 Patenten, wie ein Microsoft-Rechtsberater am Dienstag in seinem Internet-Blog schrieb. Sollte die Klage vor Gericht erfolgreich sein, hätte dies Auswirkungen auf die gesamte Android-Plattform. Android ist auf dem Weg, die Spitzenposition im gesamten Mobilfunk-Markt zu übernehmen. Microsoft liegt mit seinem aktuellen Handy-Betriebssystem Windows Phone 7 weit abgeschlagen zurück. Die Kooperation mit dem weltgrössten Handy-Hersteller Nokia soll diesen Rückstand aber wettmachen. Allerdings ist offen, ob erste Windows-Phone-Handys von Nokia noch in diesem oder erst im kommenden Jahr auf den Markt kommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch