Zum Hauptinhalt springen

Milliardenübernahme in Chemiebranche geplant

Brüssel Der belgische Chemiekonzern Solvay will den französischen Konkurrenten Rhodia übernehmen.

Solvay habe für die ehemalige Chemiesparte von Rhône-Poulenc ein Angebot von 31.60 Euro pro Aktie vorgelegt, was einem Wert von 3,4 Milliarden Euro entspreche, teilte Solvay am Montag mit. Die fusionierten Unternehmen würden einen Jahresumsatz von 12 Milliarden Euro erzielen. Der Kauf solle bis August abgeschlossen sein. Rhodia ist der weltweit führende Spezialchemie-Anbieter und beschäftigt 14'000 Mitarbeiter in 25 Ländern.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch