Zum Hauptinhalt springen

Mutter muss Kinderzulagen zurückzahlen

Der Fall von Claudia Byland zeigt, welche Folgen es hat, wenn der falsche Elternteil irrtümlich Kinder- und Ausbildungszulagen bezieht.

In die Rolle der Bittstellerin gedrängt: Claudia Byland in ihrem Coiffeurgeschäft. Foto: Adrian Moser
In die Rolle der Bittstellerin gedrängt: Claudia Byland in ihrem Coiffeurgeschäft. Foto: Adrian Moser

Für jedes Kind eine Zulage. Dieser Grundsatz gilt seit nunmehr zehn Jahren. Vollständig umgesetzt wurde er indes erst 2013, als auch die Selbstständigen mit Kindern Anspruch auf Familienzulagen bekamen. Für die Betroffenen, wie die selbstständige Coiffeuse und alleinerziehende Mutter Claudia Byland aus Bern, brachte dies eine merkliche Verbesserung. Sie muss nicht mehr wie früher über den Vater ihres Sohnes gehen, um die Zulagen zu bekommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.