Zum Hauptinhalt springen

Nokia stoppt Musik-Flatrate

Berlin Handy-Weltmarktführer Nokia gesteht das Scheitern seiner Musik-Flatrate ein und lässt das Angebot in den meisten Ländern auslaufen.

Die Idee klang beim Start 2008 eigentlich ganz vielversprechend: Käufer bestimmter Handys bekamen mit dem Gerät gleich das Recht, eine Zeit lang uneingeschränkt Musik in Nokias Online-Shop Ovi zu laden. Doch zum einen sollen die Kunden nur mässiges Interesse daran gezeigt haben, zum anderen wollten einige Netzbetreiber den Dienst nicht unterstützen, weil sie ein eigenes Musik-Geschäft betrieben. Das Angebot wurde zunächst unter dem Namen «Comes with Music» bekannt und wurde später in «Ovi Music Flat» umgetauft. Nun wird der Dienst vorerst nur noch in sechs Ländern weiter angeboten: China, Indien, Brasilien, Südafrika, Indonesien und Türkei. In den restlichen Märkten solle er eingestellt werden. Bereits geladene Musiktitel dürften aber unbegrenzt weitergehört werden und auch mit einer aktiven Lizenz könne man das Angebot bis zu deren Ablauf noch nutzen. Den Einzelverkauf von Musik im Ovi-Store setzt Nokia fort.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch