Zum Hauptinhalt springen

Novartis entwickelt schnellere Impstoff-Herstellverfahren

Basel Der Pharmakonzern Novartis will zusammen mit der US-Firma Synthetic Genomics Vaccines des Genom-Wissenschaftlers Craig Venter ein neues Grippeimpfstoff-Herstellverfahren entwickeln.

Mit der Technologie könnte die Zeit zur Produktion eines Impfstoffs um bis zu zwei Monate verkürzt werden, erklärte Novartis am Donnerstag. Dies sei insbesondere beim Ausbruch einer Pandemie entscheidend. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Firma sei auf drei Jahre angesetzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch