Zum Hauptinhalt springen

Opec rechnet 2012 mit geringerem Wachstum bei Öl-Nachfrage

London Die weltweite Öl-Nachfrage im Jahr 2012 dürfte gemäss Einschätzung der Opec durch die unsichere US- Konjunkturentwicklung sowie Schuldenprobleme in der Euro-Zone gebremst werden.

Die Organisation Erdöl exportierender Länder geht in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Monatsbericht für 2012 deshalb von einem schwächeren Wachstum des Bedarfs aus. Die bisherige Prognose wurde um 120'000 auf 940'000 Barrel pro Tag (bpd) gesenkt. Die Nachfrage dürfte auch wegen höherer Verkaufspreise schwächer ausfallen, hiess es.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch