Zum Hauptinhalt springen

Post übernimmt Direct Mail Company (DMC) ganz

Die Schweizerische Post übernimmt die Direct Mail Company-Gruppe (DMC) ganz.

1996 hatte sie 50 Prozent des Kapitals übernommen, nun per Jahresbeginn den Rest, wie sie am Montag mitteilte. Für die 135 Fest- und die 2500 Teilzeitangestellten solle sich nichts ändern. Zur DMC-Gruppe gehören die Direct Mail Company AG, die Direct Mail Logistik AG und die IN Media AG; ferner hält die DMC 50 Prozent an der Direct Mail Biel-Bienne AG. Die DMC werde als eigenständiges Unternehmen weitergeführt, hiess es. Das Unternehmen mit Sitz in Basel und Standorten in Lausanne, Biel, Thun, Zürich, Domat/Ems GR und Niderbipp BE ist im Direct Marketing und der Zustellung unadressierter Sendungen tätig. Über die Details der Transaktion ist laut Post Stillschweigen vereinbart worden. 2008 hatte DMC ihre Logistik in Niderbipp konzentriert und ihre Verteilzentren in Zürich, Aarau, Thun und Basel geschlossen. DMC soll künftig auch Parter des Verbunds swissdirectmail bleiben - nach dem Einstieg der Post 1996 hatte der private Branchenverband Swiss Mail erfolglos ein Kartellverfahren gegen DMC angestrengt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch