Zum Hauptinhalt springen

Sanofi erleidet vor US-Gericht Niederlage mit Generikum-Klage

Washington Der französische Pharmakonzern Sanofi- Aventis hat in den USA mit der Klage gegen ein Nachahmerpräparat für seinen umsatzstarken Blutverdünner Lovenox eine juristische Niederlage erlitten.

Ein US-Gericht weigerte sich am Mittwoch, das vom Schweizer Konzern Novartis mitvertriebene Medikament zu stoppen. Der Verkauf des Generikum durch die Novartis-Tochter Sandoz und den US-Konzern Momenta ist bereits angelaufen. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat die Nachahmerversion im Juli genehmigt. Es ist das erste mal, dass für ein solch kompliziertes Produkt wie Lovenox ein Generikum auf dem Markt ist. Sanofi hatte geltend gemacht, die Behörde habe nicht ausreichend sichergestellt, dass die Nachahmerversion dieselben Wirkstoffe hat wie das Original. Auch die Ratiopharm-Mutter Teva hat ein Generikum für Lovenox entwickelt, wartet aber noch auf die Genehmigung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch