Alles nur Irrsinn an der Börse?

Man könnte meinen, am Aktienmarkt tummeln sich vor allem Idioten und Verrückte. Langfristig hat die Börse aber immer recht.

Vielen Menschen ist die Börse unheimlich: Ein Trader an der New York Stock Exchange.<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Vielen Menschen ist die Börse unheimlich: Ein Trader an der New York Stock Exchange.

(Bild: Keystone)

Es kann kein Zufall sein, dass in Börsenweisheiten das Wort «Idiot» überdurchschnittlich oft vorkommt. Der für seine treffenden Metaphern bekannte Spekulant André Kostolany, der 1999 gestorben ist, meinte einmal, die ganze Börse hänge nur davon ab, «ob es mehr Aktien gibt als Idioten – oder umgekehrt». Vom legendären Investor Warren Buffett, 88, stammt das Bonmot, dass man nur in Firmen investieren sollte, «die auch ein absoluter Vollidiot leiten kann, denn eines Tages wird genau das passieren».

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt