Zum Hauptinhalt springen

Sulzer Chemtech baut 34 Stellen ab

Der Industriekonzern Sulzer streicht in der Sparte Chemtech weltweit 34 Stellen.

Davon werden 24 Arbeitsplätze in Oberwinterthur abgebaut, wie eine Sulzer-Sprecherin am Donnerstag auf Anfrage einen Bericht der Zeitung «Der Landbote» bestätigte. Weltweit müssten 20 Personen entlassen werden, davon 14 in Oberwinterthur, wo Sulzer Chemtech insgesamt rund 300 Personen beschäftigt. Die Kündigungen wurden im Februar ausgesprochen und betreffen das Geschäft mit Einbauten für Trennkolonnen, die etwa beim Verwerten von Öl oder bei der Herstellung von Kunststoffen eingesetzt werden. Grund für den Abbau sind laut Sulzer gestiegener Kostendruck und die Auftragslage, bei der auch mittelfristig keine Verbesserung abzusehen sei.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch