Zum Hauptinhalt springen

Swiss 2010 mit Passagierrekord

Die Fluggesellschaft Swiss hat 2010 einen Passagierrekord erzielt.

Erstmals sei ihrem Start im Jahr 2002 transportierte sie innerhalb eines Jahres über 14 Millionen Fluggäste. Das um 4,4 Prozent erhöhte Angebot habe voll am Markt abgesetzt werden können, bilanzierte die Swiss am Mittwoch in einem Communiqué. So stieg dies Auslastung von 80,1 Prozent im Vorjahr auf rekordhohe 82,3 Prozent. Die Zahl der Passagiere der Lufthansa-Tochter nahm um 2,8 Prozent auf 14,17 Millionen zu. Die Anzahl der durchgeführten Flüge erhöhte sich moderat um 3,6 Prozent auf 141'405. Belastend wirkten die Flugbehinderungen wegen des Vulkanausbruchs auf Island im Frühling. Dagegen profitierte die Airline von der Erholung der Weltwirtschaft. So nahm im Frachtgeschäft die Auslastung gleich um 10,4 Prozentpunkte auf 81,1 Prozent zu. Die verkauften Frachttonnenkilometer stiegen um 21,4 Prozent.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch