Zum Hauptinhalt springen

Tokios Börse schliesst uneinheitlich

Tokio Die Börse in Tokio hat am Donnerstag ein gemischtes Bild geboten.

Der Nikkei-Index für 225 führende Werte verlor 0,07 Prozent auf 9684,81 Punkte, während der breit gefasste Topix um 0,18 Prozent auf 846,06 Punkte zulegte. Exporttitel litten erneut unter dem starken Yen, der Exporte aus Japan weniger wettbewerbsfähig macht. Im Kampf gegen den starken Yen hatte die japanische Notenbank ihre Geldschleusen noch weiter geöffnet und war praktisch zu ihrer Nullzinspolitik früherer Jahre zurückgekehrt. Am Devisenmarkt schwächte sich der US-Dollar im Nachmittagshandel auf 82,85-88 Yen ab, nach 83,10-12 Yen am späten Vortag. Der Euro notierte fester bei 1,3922-3925 Dollar nach 1,3853-3855 Dollar am Vortag. Zur japanischen Währung lag der Euro am Nachmittag bei 115,37-41 Yen nach 115,12-16 Yen am späten Vortag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch