Zum Hauptinhalt springen

UBS-Verwaltungsratspräsident Villiger sehr enttäuscht

UBS-Verwaltungsratspräsident Kaspar Villiger erklärte an einer Veranstaltung am Donnerstag, dass es sich bei dem Betrugsfall «um einen sehr professionell gemanagten Einzelfall» handle.

Gegen Betrug sei man aber nicht gefeit. Der Sache werde nun auf den Grund gegangen. Er könne nicht verhehlen, dass er sehr enttäuscht von dem Vorfall sei, sagte der Alt Bundesrat an der Generalversammlung des Arbeitgeberverbands Basel, wo er als Gastreferent auftrat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch