Zum Hauptinhalt springen

American Airlines sorgt für Turbulenzen im Reisebusiness

Der US-Konzern will Reservierungsanbieter verdrängen. Onlineportale und Reisebüros sind alarmiert.

Anflug auf New York. Die Flüge von American Airlines sind nicht mehr auf allen Plattformen buchbar.
Anflug auf New York. Die Flüge von American Airlines sind nicht mehr auf allen Plattformen buchbar.
Mauritius Images

Wer seinen Flug online buchen will, hat eine ganze Reihe von Internetportalen zur Auswahl: Expedia, Orbitz, Opodo oder Ebookers – um nur die bekanntesten zu nennen. Man gibt den Abflugort ein – beispielsweise Zürich – und die Destination – etwa New York – und erhält umgehend eine Liste aller Flugverbindungen, aus der man den günstigsten Anbieter auswählen kann. Transparenz, wie es sich Privat- und Geschäftsreisende wünschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.