Zum Hauptinhalt springen

Badener dürfen Grand Casino in Wien bauen

Die Konzession für Wiens neuen Spieltempel geht in die Schweiz – trotz starker lokaler Konkurrenz und politischer Interventionen.

Der Palais Schwarzenberg zählt zu den bedeutendsten barocken Gartenpalästen Wiens.
Der Palais Schwarzenberg zählt zu den bedeutendsten barocken Gartenpalästen Wiens.
Heribert Corn
Im barocken Prunk des Palais wird künftig gespielt.
Im barocken Prunk des Palais wird künftig gespielt.
Heribert Corn
... mit Standard und Publikum wie in Monte Carlo.
... mit Standard und Publikum wie in Monte Carlo.
Heribert Corn
1 / 6

In österreichischen Medien war die Bewerbung zuletzt als völlig aussichtslos gehandelt worden. Doch das Finanzministerium gab gestern überraschend der Schweizer Stadtcasino Baden AG den ­Zuschlag für die Errichtung eines Grand Casino im Palais Schwarzenberg, im Herzen Wiens und in unmittelbarer Nachbarschaft der Schweizer Botschaft. Gemeinsam mit dem deutschen Spiel­automaten-Konzern Gauselmann will Baden nun 60 Millionen Franken in Sanierung und Umbau des denkmalgeschützten Barockpalais investieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.