Zum Hauptinhalt springen

Bank Santander steigert Gewinn

Die spanische Bank hat den Reingewinn in diesem Jahr um 5,5 Prozent gesteigert. Sie schreibt das ihrem guten Privatkundengeschäft zu.

Der Reingewinn von Santander stieg um 5,5 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro. Der operative Gewinn legte um gut 20 Prozent auf 13,15 Milliarden Euro zu, wie Santander heute mitteilte. Santander hat sich in den vergangenen Monaten entgegen dem allgemeinen Trend stark auf das traditionelle Geschäft mit Privatkunden konzentriert. Santander hat drei Institute zugekauft, unter anderem die brasilianische Banco Real.

Analysten hatten der Bank sogar noch mehr zugetraut und mit einem Reingewinn von 7,18 Milliarden Euro gerechnet. In den Zahlen ist der Erlös von 586 Millionen Euro aus dem Immobilienverkauf der Bankzentrale bei Madrid noch nicht enthalten.

SDA/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch