Zum Hauptinhalt springen

Berner Firma erhält Ypsomed-Innovationspreis

Am Montag hat die Firma Ypsomed die mit insgesamt 50'000 Franken dotierten Innovationspreise für Forschung und Entwicklung verliehen. Der erste Preis hat Hendrik Tevaearai erhalten, Geschäftsführer der Berner Firma Swiss Cardio Technologies AG.

Ypsomed verleiht die Preise bereits zum fünften Mal. Wie die Firma am Montag mitteilte, ging der erste Preis an die Firma Swiss Cardio Technologies, einem Spin-off der Klinik für Herz- und Gefässchirurgie am Inselspital in Bern. Der Preis über 25'000 Franken wurde für das Projekt «Cardioplexol» verliehen, einer neuartigen Kardioplegielösung. Kardioplegielösungen führen bei offenen Herzoperationen zu einem gewollten Herzstillstand und schützen dadurch den Herzmuskel während des Eingriffs. Am Inselspital wird unter der Leitung von Thierry Carrel seit mehr als zehn Jahren daran geforscht, Tevaearai hat nun die Weiterentwicklung übernommen.

Der zweite, mit 15'000 Franken dotierte Preis hat Florian Fässler, Student am Institut für Drucktechnologie der Berner Fachhochschule für ein Softwarepaket erhalten, dass die Entwicklung von Maschinen und Anlagen unterstützt. 10'000 Franken für den dritten Preis gingen an Dr. med. Lennart Henning Stieglitz von der Universitätsklinik für Neurochirurgie am Inselspital Bern. Er hat ein neuartiges Instrument für die Mikroneurochirurgie entwickelt.

pd/gbl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch