Zum Hauptinhalt springen

BLS steuert schwarze Zahlen an

Nachdem es letztes Jahr erneut nicht geklappt hat, steigt der Druck auf die BLS Schifffahrt, heuer schwarze Zahlen zu schreiben. Der Leiter Claude Merlach zeigte sich am Mittwoch an der Medienkonferenz zuversichtlich.

Weil Ostern dieses Jahr auf einen frühen Termin fällt, beginnt auch die Schifffahrtssaison früher als gewohnt.
Weil Ostern dieses Jahr auf einen frühen Termin fällt, beginnt auch die Schifffahrtssaison früher als gewohnt.
Manuel Lopez
Claude Merlach, Leiter BLS-Schifffahrt, hatte nicht immer zu lachen: «Das vergangene Jahr war ein Auf- und Ab»
Claude Merlach, Leiter BLS-Schifffahrt, hatte nicht immer zu lachen: «Das vergangene Jahr war ein Auf- und Ab»
Patric Spahni
Die alte BLS-Werfthalle in Thun hat bald ausgedient: Das Dampfschiff Blüemlisalp zum Beispiel konnte nicht bei geschlossener Türe saniert werden.
Die alte BLS-Werfthalle in Thun hat bald ausgedient: Das Dampfschiff Blüemlisalp zum Beispiel konnte nicht bei geschlossener Türe saniert werden.
Patric Spahni
1 / 3

Genaue Angaben zu den Finanzen machte die BLS Schifffahrt an der gestrigen Medienkonferenz auf der MS Schilthorn in Thun noch nicht. Doch eines gab deren Leiter Claude Merlach bereits bekannt: Auch 2014 schrieb das Unternehmen rote Zahlen. Dabei waren die Passagierzahlen durchaus viel versprechend: 2014 nahm die Anzahl der Passagiere im Vergleich zum Vorjahr um 0,5 Prozent auf total 1,022 Millionen zu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.