Börse wirft Meyer Burger Rechnungsfehler vor

Thun

Neues Ungemach für Meyer Burger. Die Thuner Solar­firma soll operative Gewinne zu hoch ausgewiesen haben. Meyer Burger weist den Vorwurf zurück.

Die Thuner Solarfirma Meyer Burger kommt nicht zur Ruhe.

(Bild: Patric Spahni)

Wenn ein Unternehmen im Umbruch ist, schauen Investoren besonders genau darauf, was aus­serordentliche Belastungen sind und was zum ordentlichen Ergebnis gehört. Die Regulierungsstelle der Schweizer Börse (SIX Exchange Regulation) wirft nun Meyer Burger vor, im Jahr 2016 und im Halbjahr 2017 operative Gewinne zu hoch ausgewiesen zu haben.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt