Zum Hauptinhalt springen

Der revolutionäre Zug wird überholt

Der TGV, Pionier unter den Hochgeschwindigkeitszügen, hat Frankreich verändert. Inzwischen 30 Jahre alt, fährt er der ausländischen Konkurrenz aber hinterher.

Zu Beginn war er orange, heute ist er grau und blau: Der TGV ist inzwischen 30 Jahre alt.
Zu Beginn war er orange, heute ist er grau und blau: Der TGV ist inzwischen 30 Jahre alt.
Keystone

Es gibt Momente auf der Fahrt, da mutet es noch immer so an, als würde der Zug gleich abheben. Die Felder fliegen so schnell vorbei, dass kaum Zeit bleibt, ihr Bild in sich aufzunehmen. Der Regen hinterlässt bei dem Tempo nicht einmal ein Rinnsal auf dem Fenster. Der TGV feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen, und doch wirkt sein Schub bei 320 Kilometern pro Stunde noch immer wie ein Wunder. Der «Train à grande vitesse», Pionier unter den Hochgeschwindigkeitszügen, ist eine Hybride zwischen Flugzeug und Zug, eine Art «Flugzeugzug».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.