Zum Hauptinhalt springen

Die «Frankfurter Rundschau» wird zum Lokalblatt

Das Ende einer grossen publizistischen Tradition: traurig, aber wohl unvermeidlich.

Rettungsaktion: Der überregionale Teil wird künftig in Berlin produziert, die Redaktion des Lokal- und Regionalteils bleibt vorläufig in Frankfurt.
Rettungsaktion: Der überregionale Teil wird künftig in Berlin produziert, die Redaktion des Lokal- und Regionalteils bleibt vorläufig in Frankfurt.
Keystone

Sie war eine Zeit lang so etwas wie das Pflichtblatt westdeutscher Wohngemeinschaften. Grosses Format, ellenlange Artikel, optisch eine Bleiwüste, aber voll brillanter Texte und vor allem mit der richtigen Haltung: «Die Frankfurter Rundschau» las man, wenn das Herz links schlug und der Kopf die nötigen Argumente dafür brauchte. Vor allem im Kulturbetrieb war die FR eine Macht, durch die Kraft dieser Argumente und starke Schreiber wie Wolfram Schütte, Peter Iden, Hans-Klaus Jungheinrich, Intellektuelle von Format.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.