Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

EFG baut nach BSI-Akquisition 300 Stellen in der Schweiz ab

Will in den nächsten Jahren 240 Millionen Franken sparen: Logo der Privatbankengruppe EFG International in Zürich. (Archiv)
EFG International übernahm die BSI, nachdem die Finanzmarktaufsicht Finma gegen den Tessiner Vermögensverwalter vorgegangen war: Das Logo am Eingang der Tessiner Privatbank BSI in Lugano. (24. Mai 2016)
EFG International kann mit der Übernahme 55 Millionen Franken mehr einsparen als ursprünglich angenommen, die Bank will deshalb bis zu 450 Stellen mehr streichen: Verwaltungsratspräsident der Zürcher EFG Bank AG, John Williamson. (23. Juli 2014)
1 / 4

Abfluss von 10 Milliarden Franken prognostiziert

Integration kommt voran

SDA/mch