Zum Hauptinhalt springen

Eine Schwedin hat den süssesten Job in der Stadt Bern

Toblerone ist eine der bekanntesten Schweizer Marken. Seit sechs Monaten führt die Schwedin Linda Junel das weltweit einzige Toblerone-Werk in Bern Riedbach. Für sie ist es der Traumjob.

Die Schwedin Linda Junel fühlt sich im Toblerone-Werk in Bern-Riedbach zu Hause.
Die Schwedin Linda Junel fühlt sich im Toblerone-Werk in Bern-Riedbach zu Hause.
zvg/Howard Brundrett
Im Werk gelten strenge Hygienevorschriften. Kleider und Haare der Mitarbeiter und Besucher müssen bedeckt werden.
Im Werk gelten strenge Hygienevorschriften. Kleider und Haare der Mitarbeiter und Besucher müssen bedeckt werden.
zvg/Howard Brundrett
Im Oktober 2008 feierte Toblerone das 100-jährige Firmenjubiläum mit einem Schoggifest auf dem Berner Münsterplatz Bern.
Im Oktober 2008 feierte Toblerone das 100-jährige Firmenjubiläum mit einem Schoggifest auf dem Berner Münsterplatz Bern.
Iris Andermatt
1 / 5

Genüsslich steckt Linda Junel einen Kaffeelöffel in einen Topf mit flüssiger brauner Toblerone-Schokolade und kostet. «Jeden Tag esse ich Toblerone. Ich bekomme einfach nie genug davon», sagt die Schwedin in gebrochenem Deutsch. Es gebe Tage, an welchen sie im Werk so grosse Mengen Toblerone nasche, dass sie denke, nun könne sie definitiv nie mehr Schokolade anrühren. Doch schon am nächsten Tag esse sie wieder. Damit sie ihr Gewicht einigermassen halten könne, gehe sie täglich joggen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.