Zum Hauptinhalt springen

Ex-Unia-Mitarbeiter kurzzeitig verhaftet

Der Streit zwischen der Gewerkschaft und einem Ex-Angestellten bekommt eine neue Dimension.

Am vergangenen Freitag um 5 Uhr morgens klingelte die Stadtpolizei Zürich an der Wohnungstür des ehemaligen Unia-Mitarbeiters S. R. Es liege eine Anzeige gegen ihn vor wegen Drohung und Nötigung gegenüber einer früheren Arbeitskollegin. Der völlig bestürzte S. R. wurde abgeführt und in Polizeiverhaft gesetzt. Am Nachmittag desselben Tages liess ihn jedoch der zuständige Staatsanwalt schon wieder gehen.

Anzeige eingereicht

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.