Zum Hauptinhalt springen

Firmen meiden Tamoil

Die Krise in Libyen bringt Tamoil Schweiz in Bedrängnis. Grund dafür sind aber nicht die Sanktionen des Bundesrates.

«Das Unternehmen läuft Gefahr, trockengelegt zu werden»: Die Tamoil-Raffinerie in Collombey VS wird vorerst stillgelegt.
«Das Unternehmen läuft Gefahr, trockengelegt zu werden»: Die Tamoil-Raffinerie in Collombey VS wird vorerst stillgelegt.
Keystone

Die Mineralölgesellschaft Tamoil legt in diesen Tagen ihre Raffinerie in Collombey VS still. Wegen Unterhaltsarbeiten bleibt das Werk drei bis fünf Wochen geschlossen. Das Unternehmen begründet den Schritt mit dem hohen Erdölpreis: Weil die Margen im Raffineriegewerbe derzeit wenig interessant seien, ziehe man die Wartungsarbeiten vor. Eigentlich hatte Tamoil geplant, das Werk erst im Juni zu schliessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.