Zum Hauptinhalt springen

Konfusion um Pilatus-Flugzeuge aus Russland

Aktionär Viktor Vekselberg plant, bei Moskau PC 21 zu bauen. Doch die Flugzeugbauer in Stans wissen nichts von den Expansionsplänen.

Viktor Vekselberg und seine Beteiligungsgesellschaft Renova möchten bei Moskau Pilatus-Flugzeuge bauen: Zu den Modellen gehört die PC 21.
Viktor Vekselberg und seine Beteiligungsgesellschaft Renova möchten bei Moskau Pilatus-Flugzeuge bauen: Zu den Modellen gehört die PC 21.
Pilatus

Bei Pilatus in Stans herrscht eine gewisse Ratlosigkeit: Der russische Investor Viktor Vekselberg und seine Beteiligungsgesellschaft Renova möchten künftig Flugzeuge der Pilatus-Werke in Russland produzieren lassen, Trainingsmaschinen des Typs PC-9 und PC-21, wie sie auch vom Militär verwendet werden. Das hat die russische Wirtschaftszeitung «Wedomosti» berichtet. 50 Flugzeuge sollen es zu Anfang jährlich sein. Ein grösseres Projekt, bloss wusste in Stans bislang niemand davon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.