Zum Hauptinhalt springen

Milliardendeal in der Verpackungsindustrie

Der niederländische Metallverpackungshersteller Impress wurde an eine irische Firma verkauft. Dem britischen Investoren spült der Deal mehrere hundert Millionen in die Kasse.

Die britische Beteiligungsgesellschaft Doughty Hanson verkauft den niederländischen Metallverpackungshersteller Impress für 2,2 Milliarden Franken.

Das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 2,3 Milliarden Franken und rund 7500 Beschäftigten geht an den irischen Flaschen- und Verpackungsproduzenten Ardagh Glass Group.

Die Transaktion werde den Investoren der Beteiligungsfonds II und III einen Ertrag von 895 Millionen Franken bringen, teilte der Finanzinvestor am Samstag mit.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch