«Der alte Tausender wird für 30'000 Franken gehandelt»

Wer sind die Leute, die heute Morgen beim Zürcher Sitz der SNB die ersten 50er-Noten abholten?

Illustre Schar vor dem Zürcher Sitz der Nationalbank: Sie wollten die ersten sein, die eine neue 50er-Note in der Hand halten.
Jan Derrer@JanDerrer
Matthias Chapman@matthiaschapman

Peter Rüegsegger ist aus Brunnen angereist. Der Notensammler will unbedingt den neuen 50er in seinen Händen halten. Und: «Ich will eine möglichst tiefe Nummer dieser Serie.» Der Ex-Hotelier besitzt nach eigenen Angaben von allen Schweizer Banknoten mindestens ein Exemplar. Und darauf ist er sichtlich stolz. Lässt sich damit auch Geld machen? «Der Tausender der ersten Serie wird derzeit für 30'000 Franken gehandelt», sagt Rüegsegger (siehe Video oben).

Auch das Zürcher Stadtoriginal Peter Lampart stand heute Morgen vor dem SNB-Gebäude. Er klebte sich die neue Note just auf seinen Hut und fuhr damit auf dem Velo durch Zürich. «Ich möchte der Stadt zeigen, 'es ist soweit'», so Lampart.

Video – Freude herrscht auch in Bern ob der neuen 50er-Note:

Die Schweizerische Notenbank SNB brachte heute die neuen 50er-Noten in Umlauf. Bereits um 7 Uhr standen Leute beim Zürcher Schalter der Nationalbank an, um die ersten Exemplare zu erhalten.

  • loading indicator

Die flächendeckende Auslieferung der neuen 50er-Nötli dauert noch einige Tage. Laut der SNB gelangen die neuen Geldscheine ab Dienstag in den Geldkreislauf und werden über die normale Infrastruktur der Bargeldverteilung zu den Geschäftsbanken sowie zur Post gebracht. Das Vorgehen sei aber je nach Kreditinstitut unterschiedlich organisiert.

8 Fragen zur neuen Note Los gehts heute mit dem 50er-Schein. Passt er schon in den SBB-Automaten? Wann kriegt die alte Note Sammlerwert?

Mit der Einführung des neuen 50-Franken-Scheins werden die alten 50er-Geldscheine zwar nicht ungültig, allerdings wird die SNB die alten Noten kontinuierlich aus den Verkehr ziehen.

Bekommen Bürger die neuen Scheine nun in die Hände, müssen sie sich sofort über die neuen Sicherheitsmerkmale vergewissern. So haben die neuen Geldscheine einen schimmernden Globus aufgedruckt, der sofort ins Auge sticht. Zudem haben die neuen Papiere beispielsweise einen Sicherheitsstreifen, der seine Farbe ändert, wenn man ihn hin- und herbewegt.

Obendrein können Bürger mit den neuen Scheinen auch den sogenannten Kreuztest machen. Demnach wandelt sich oben links auf der Vorderseite des Papiers ein transparentes Schweizerkreuz in eine Schweizer Flagge, wenn man das Kreuz gegen das Licht hält.

Zahlreiche Sicherheitsmerkmale

Und schliesslich gibt es noch ein fein gelochtes Schweizerkreuz sowie zwei Wasserzeichen auf den neuen Papieren. Letztere stellen eine Schweizer Flagge und einen Globus dar. Insgesamt gibt es 15 Sicherheitsmerkmale, mit welchen die Nationalbank ihre neue Notenserie fälschungssicher machen will.

Nach der neuen 50er-Note soll in etwa einem Jahr ein weiterer Geldschein in neuem Design folgen. Die SNB plant dann, die neue 20er-Note in Umlauf bringen. Die komplette Geldserie wird bis 2019 erneuert.

* mit Material der Agentur SDA

thunertagblatt.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt