Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

So wurden die UBS-Aktionäre in die Irre geführt

Mit einer Sammelklage in den USA soll die UBS für erlittene Kursverluste zur Verantwortung gezogen werden: Hauptsitz des US-Ablegers in New York.
Die Verantwortlichen wussten früh Bescheid: Die UBS-Spitze an der ausserordentlichen GV im Februar 2008.
1 / 2

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin