Zum Hauptinhalt springen

Stefan Niedermaier wird Unternehmer in Bern

Stefan Niedermaier, ehemaliger CEO des Stade de Suisse, übernimmt ab 1. März die Software-Firma DV Bern mit 70 Angestellten. Als Verwaltungsratspräsident und Hauptaktionär löst er den bisherigen Firmeninhaber Hans Dietrich ab.

Stefan Niedermaier, einstige Galionsfgur des Stade de Suisse, erscheint wieder auf der Bildfläche.
Stefan Niedermaier, einstige Galionsfgur des Stade de Suisse, erscheint wieder auf der Bildfläche.
Andreas Blatter

Knall auf Fall wurde Stefan Niedermaier am 9. August 2010 vom YB-Verwaltungsrat auf die Strasse gestellt. Der stillose Rausschmiss sorgte in einer breiten Öffentlichkeit für Empörung.

Jetzt erscheint die einstige Galionsfgur des Stade de Suisse wieder auf der Bildfläche. Von SCB-Verwaltungsrat Hans Dietrich übernimmt er gemeinsam mit dem leitenden Kader dessen 34jährige Informatik-Firma DV Bern AG. Das Unternehmen, das grosse öffentliche Verwaltungen und Unternehmen zu seinen Kunden zählt, ist in der Öffentlichkeit wenig bekannt. Es war aber beispielsweise an der Entwicklung populären Steuererklärungs-Software «Tax Me» namhaft beteiligt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.