Zum Hauptinhalt springen

Steiniger Weg zum Rekord

Der Bieler Uhrenkonzern hat 2013 beim Umsatz zwar die magische Marke von 9 Milliarden Franken knapp verfehlt. Mit 8,8 Milliarden Franken erreicht die Swatch Group dennoch wieder einen Höchstwert.

In China verzeichnet die Swatch Group Wachstumsraten im einstelligen Prozentbereich.
In China verzeichnet die Swatch Group Wachstumsraten im einstelligen Prozentbereich.
Stefan Schnyder

Die Swatch Group pflegt eine eigenwillige Art, ihre Geschäftsergebnisse mitzuteilen. Anfang Januar kommen erste Angaben zum Umsatz und eine Einschätzung, wie das abgelaufene Geschäftsjahr ausgefallen ist. Bis im Februar folgt das ausführliche Geschäftsergebnis inklusive Angaben zum Gewinn. Im Frühling schliesslich veröffentlicht der weltgrösste Uhrenkonzern mit Sitz in Biel seinen Geschäftsbericht und führt die traditionelle Bilanzmedienkonferenz mit Konzernchef Nick Hayek durch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.