Zum Hauptinhalt springen

Uster Technologies streicht mehr als 50 Stellen

Das Technologieunternehmen spürt die Flaute in der Textilindustrie. Wieviele Arbeitsplätze in der Schweiz abgebaut werden, ist noch unklar.

Wegen der schwachen Nachfrage streicht Uster Technologies jeden zehnten der weltweit insgesamt 540 Arbeitsplätze. Der Abbau erfolgt sowohl über Kündigungen als auch vorzeitige Pensionierungen, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Mitarbeiter in der Schweiz sollen heute Vormittag orientiert werden.

Teil eines Restrukturierungsprogramms

Der Abbau sei Teil eines Restrukturierungsprogramms, das eine nachhaltig positive Entwicklung des Unternehmens gewährleisten solle, hiess es weiter. Der Ausblick für das Jahr 2009 sei aber unsicher.

Uster Technologies ist seit Oktober an der Schweizer Börse kotiert. Das Unternehmen stellt Hightech-Produkte für die Messung der Qualität und der Zertifizierung in der Textilindustrie her.

SDA/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch