Zum Hauptinhalt springen

Valiant Bank zieht sich von Berner Börse zurück

Die Valiant Bank lässt ihre Aktien an der Berner Börse per Ende Jahr dekotieren.

Für die Valiant Bank ist der Aufwand, ihre Aktien auch an der Berner Börse zu handeln, zu gross geworden.
Für die Valiant Bank ist der Aufwand, ihre Aktien auch an der Berner Börse zu handeln, zu gross geworden.
Stefan Anderegg

Die Aktien der Valiant Bank werden ab dem kommenden Jahr nicht mehr an der Berner Börse (BX Berne eXchange) gehandelt. Die Bank wird ihre Titel per 31. Dezember dekotieren. Künftig werden die Valiant-Aktien nur noch an der Schweizer Börse SIX gehandelt.

Die Valiant-Aktien waren seit der Gründung der Valiant Holding 1997 an beiden Börsen handelbar. In den letzten beiden Jahren seien keine ihrer Aktien über die Berner Börse gehandelt worden, der finanzielle und regulatorische Aufwand für eine Kotierung sei dadurch nicht mehr gerechtfertigt, begründete Valiant am Dienstag den Schritt.

SDA/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch