Zum Hauptinhalt springen

VR-Präsident von Generali tritt ab

Nach 40 Jahren im Einsatz für Generali zieht sich Martin Zellweger ins Privatleben zurück.

Gibt an der nächsten Generalversammlung sein Amt ab: Martin Zellweger.
Gibt an der nächsten Generalversammlung sein Amt ab: Martin Zellweger.

Martin Zellweger, Verwaltungratspräsident der Generali (Schweiz) Holding AG, wird an der kommenden Generalversammlung im April das Präsidium abgeben. Als Nachfolger schlägt das Unternehmen Alfred Leu vor, wie der Versicherer am Donnerstagabend mitteilte. Gleichzeitig solle der Verwaltungsrat durch die Zuwahl von Valter Trevisani, bisher im Hauptsitz tätig, ergänzt werden.

Zellweger war unter anderem Geschäftsleiter der kleinen Lebensversicherungs-Gesellschaft Fortuna und später Chef der Generali Gruppe Schweiz. Insgesamt war Zellweger während 40 Jahren für die Versicherung tätig. Er ziehe sich nun vollständig ins Privatleben zurück, heisst es im Communiqué.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch