US-Börse ist wieder auf Talfahrt

Nach den Kursgewinnen vom Mittwoch ist der Dow deutlich gefallen. Die Stimmung unter den Börsianern ist schlecht.

Auf das Bonanza folgt der Rückschlag: Ein Händler an der Wallstreet. Bild: AP

Auf das Bonanza folgt der Rückschlag: Ein Händler an der Wallstreet. Bild: AP

An der Wall Street haben die Anleger am Donnerstag die Kursgewinne vom Mittwoch zu Gewinnmitnahmen genutzt. Der Dow Jones fiel zu Börsenbeginn um 1,5 Prozent auf 22.525 Punkte. Auch der S&P 500 und der Nasdaq-Composite gaben jeweils mehr als ein Prozent nach.

«Die Anleger machen nach der Rally vom Mittwoch Kasse», sagte ein Händler. Das werde den Tag bestimmen. Am zweiten Weihnachtsfeiertag hatten die US-Börsen rund fünf Prozent gewonnen und damit die bisherigen Verluste im Dezember eingegrenzt sowie auf den Kurseinbruch von Heiligabend reagiert. In Europa waren die Börsen an Heiligabend und am zweiten Weihnachtstag geschlossen geblieben.

Händler sprachen von einem sehr volatilen Markt. Bei geringem Handelsvolumen seien die Ausschläge hoch. Insgesamt war die Stimmung unter den Börsianern schlecht. Der Haushaltsstreit von US-Präsident Donald Trump mit den oppositionellen Demokraten, der zu einem teilweisen Behördenstillstand geführt hat, und die andauernde Unsicherheit über den chinesisch-amerikanischen Handelsstreit beunruhige die Anleger mehr und mehr, so Händler.

nlu/Reuters

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt