Zum Hauptinhalt springen

US-Kartellbehörden geben Sanofi grünes Licht für Genzyme-Offerte

Paris Der französischen Pharmakonzern Sanofi- Aventis hat von den US-Kartellbehörden grünes Licht für seine Milliardenofferte zur Übernahme der US-Biotechfirma Genzyme erhalten.

Die in den USA geltenden gesetzlichen Fristen für Einsprüche der Behörden wegen eventueller Kartellprobleme seien verstrichen, teilte Sanofi-Aventis am Mittwoch mit. Der Pharmakonzern hatte Anfang Oktober nach wochenlangem Widerstand des Genzyme-Managements den Aktionären der US-Firma direkt ein Angebot über 69 Dollar je Aktie unterbreitet. Das entspricht insgesamt einem Gebot von rund 18,5 Mrd. Dollar. Seit dem Kauf von Aventis vor sechs Jahren wäre Genzyme die grösste Übernahme für Sanofi. Experten erwarten, dass der Konzern seine Offerte noch erhöht. Die Aktienentwicklung spiegelt diese Erwartungen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch